Donnerstag, 8. August 2013

Überblick über Diabetes Bestand behalten

Wie viele Blutzucker Teststreifen habe ich noch? Wie lange komme ich ungefähr mit meinem Bestand an Bolusinsulin zurecht? Früher habe ich mir diese Fragen ab und zu leider erst beim Diabetologen gestellt:
"Brauchen Sie irgendetwas auf Rezept?"
Das hat sich seit der Sache mit der Motivation gebessert und komplett geändert als ich mir die iPhone App My Inventory Int. Lite zugelegt habe. Es handelt sich dabei eigentlich nicht um eine Diabetes App, sondern eher eine App zur Bestandsverwaltung / Inventar.

MyInventory - Übersicht "Diabetes" Inventar

Ich habe dort eine Gruppe "Diabetes" angelegt und darin die von mir genutzten Medikamente und Hilfsmittel als Produkte. Also Blutzucker Teststreifen, mein Bolus-& Basal-Insulin Novorapid & Lantus sowie die Lanzetten für meine Stechhilfe und die Pen-Nadeln. Man kann wie im Screenshot oben zu sehen auch Bilder hinterlegen - das macht die Verwaltung etwas angenehmer.



Am Anfang muss natürlich eine Bestandsaufnahme erfolgen. Also ein Blick in den Kühlschrank und die Schubladen und Boxen und und und. Bei den Pen-Nadeln zähle ich nicht jede einzelne, sondern nur die Anzahl der großen Packungen.

Wird eine Teststreifen Packung angebrochen, klicke ich lediglich auf das rote große Minus. Kommt die Lieferung aus der Apotheke werden die neuen Teststreifen Packungen einfach mit dem großen grünen Plus hinzugefügt.

Für jedes "Produkt" kann man zwei Schwellen hinterlegen. So erhalte ich zum Beispiel einen Hinweis, sobald ich weniger als 2 Teststreifen Packungen habe.
Achtung => Anzeige der Summe in Gelb auf der Übersicht.
Warnung => Anzeige in Rot.
In beiden Fällen gibt es jedoch eine Badge Einblendung.




Man erkennt am Verlauf auch sehr gut wie häufig man zum Beispiel eine Ampulle Insulin benötigt und kann damit schon ganz gut vor einem Arzttermin (oder währenddessen) einschätzen welche Medikamente bzw. Hilfsmittel man benötigt.

Auch ein Ablaufdatum wird unterstützt - das Feature nutze ich allerdings nicht. Für Lebensmittel bestimmt ganz gut, aber für das Insulin ist mir das zu viel Aufwand und ich verbrauche ja das Insulin schon immer lange bevor es abläuft.



Bei Interesse:


Keine Kommentare:

Kommentar posten