Montag, 9. Dezember 2013

Statistik Sonntag - KW 2013/49

Heute eine kleine Premiere: Nämlich der erste Statistik-Sonntag an einem Montag - Zeitraum ist die Kalenderwoche 49/2013 vom 1./2. Dezember bis zum 8. Dezember 2013.

Diabetes:

Ab sofort versuche ich noch ein paar mehr statistische Werte aufzunehmen. Werte unter der Hypogrenze (60 mg/dl) und tatsächlich gefühlte Unterzuckerungen also keine "08/15 Hypo", sondern wirkliche eindeutig gefühlte Unterversorgungen wie Zittern, Schwitzen, Sehstörungen etc.
  • Anzahl der Blutzuckermessungen: 53
  • Niedrigster Wert: 43 mg/dl
  • Höchster Wert: 311 mg/dl
  • Standardabweichung: 63,2
  • Mittelwert: 137,3 mg/dl
  • Werte unter Hypogrenze (kleiner 60 mg/dl) : 3
  • Unterzuckerungen: 1


Sport:

  • Anzahl Trainingseinheiten: 4, davon
    -> 2x Athlean-X Krafttraining
    -> 1x Athlean-X Conditioning
    -> 1x Rudern
  • Dauer: 2 Stunden, 44 Minuten
  • Verbrannte Kalorien: 2.005 kcal
  • Zurückgelegte Distanz: 5,0 Kilometer
  • Ruhetage: 3


Ernährung:

  • Tage "Eating Clean": 4 Tage


Sonntag, 1. Dezember 2013

Statistik Sonntag - KW 2013/48

Heute eine kurze Ausgabe des Statistik Sonntag für die abgelaufene 48. Kalenderwoche vom 24./25. November bis zum heutigen 1. Dezember 2013.

Diabetes:

Neuer HbA1c vom 28.11.2013: 5,9
Ich bin damit nicht wirklich zufrieden obwohl es eine Reduzierung um 0,3 gegenüber dem letzten Wert ist. Laut meinen über 700 Messungen seit dem letzten DiaDoc Termin hätte ich mit 6,3 gerechnet - also war ich wohl (wieder) häufig in der Nacht zu tief :-(
  • Anzahl der Blutzuckermessungen: 49
  • Niedrigster Wert: 42 mg/dl
  • Höchster Wert: 306 mg/dl
  • Standardabweichung: 69,3
  • Mittelwert: 119,6 mg/dl


Sport:

  • Anzahl Trainingseinheiten: 5, davon
    -> 3x Athlean-X Krafttraining
    -> 2x Athlean-X Conditioning
  • Dauer: 3 Stunden, 34 Minuten
  • Verbrannte Kalorien: 2.749 kcal
  • Zurückgelegte Distanz: 0,0 Kilometer
  • Ruhetage: 2
Morgen um 22:00 Uhr wird das neue Athlean-X Programm "NXT" vorgestellt.
Ich bin schon sehr gespannt und werde vermutlich direkt ab Dienstag in das neue Programm einsteigen.

Ernährung:

  • Tage "Eating Clean": 4,5 Tage

Ausblick:

Montag, 2. Dezember 2013 - 22:00 Uhr
http://athleanx.com/nxt-is-coming/

Sonntag, 24. November 2013

Statistik Sonntag - KW 2013/46+47

Heute wieder mal eine Doppel-Ausgabe für den Zeitraum vom 10/11. November bis 24. November 2013. Ich versuche die Werte jeweils pro Kalenderwoche anzugeben - also KW 46 / KW 47.

Die erste der beiden Wochen war ich ziemlich viel unterwegs und die Werte waren wirklich mehr als chaotisch. Aber egal, denn dafür habe ich viele Typ 1er kennengelernt , aber dazu in Kürze mehr ...

Diabetes:

  • Anzahl der Blutzuckermessungen: 55 / 56
  • Niedrigster Wert: 39 / 47 mg/dl
  • Höchster Wert: 410 / 347 mg/dl
  • Standardabweichung: 85,5 / 70,5
  • Mittelwert: 171 / 123,7 mg/dl


Sport:

  • Anzahl Trainingseinheiten: 2 / 4 , davon
    -> 1x / 2x Athlean-X Krafttraining
    -> 1x / 2x Athlean-X Conditioning
  • Dauer: 1 Stunden,  39 Minuten / 2 Stunden,  56 Minuten
  • Verbrannte Kalorien: 1.398 / 2.438 kcal
  • Zurückgelegte Distanz: 0,0 Kilometer
  • Ruhetage: 5 / 3


Ernährung:

  • Tage "Eating Clean": 1 / 3 Tage
  • FPE Berechnung: An Tagen mit Eating-Clean ziemlich gut, sonst eher nicht so. 


Ausblick:

Es kann nur besser werden. Am Donnerstag geht's zum Dia-Doc. HbA1c Prognose lt. SiDiary: 6,3

Sonntag, 10. November 2013

Statistik Sonntag - KW 2013/45

Die heutige Ausgabe des Statistik-Sonntag deckt den Zeitraum vom 03./04. November bis 10. November 2013 ab.

Diabetes:

Lantus wieder auf 2x 10 Einheiten pro Tag, da sich dies insbesondere in den Tagen Dienstag bis Freitag mit sehr stabilen Werten bemerkbar gemacht hat. Ich glaube mit dieser Dosis komme ich momentan sehr gut zurecht.
  • Anzahl der Blutzuckermessungen: 58
  • Niedrigster Wert: 56 mg/dl
  • Höchster Wert: 367 mg/dl
  • Standardabweichung: 66,2
  • Mittelwert: 137,2 mg/dl


Sport:

  • Anzahl Trainingseinheiten: 3, davon
    -> 3x Athlean-X Krafttraining
    -> 0x Athlean-X Conditioning
  • Dauer: 2 Stunden, 32 Minuten
  • Verbrannte Kalorien: 1.914 kcal
  • Zurückgelegte Distanz: 0,0 Kilometer
  • Ruhetage: 4


Ernährung:

  • Tage "Eating Clean": 2 Tage
  • FPE Berechnung: An Tagen mit Eating-Clean ziemlich gut, sonst eher nicht so. 


Ausblick:

Morgen, also am 11.11. geht's geschäftlich nach Köln. Ich habe Angst ;-)

Montag, 4. November 2013

Ich taufe meinen Diabetes

Nachdem auf Facebook in der Typ 1 Gruppe schon einige Mitglieder ihrem Diabetes einen Namen verpasst haben, habe ich dies nun auch vollzogen.

Nein, ich habe ihn nicht Paul genannt so wie einige in der FB Gruppe in Anlehnung an die "Du darfst" Werbung (Wer ist eigentlich Paul ...)



Ich habe vor einigen Tagen einen Vornamen Generator genutzt und mir 10 Vorschläge für den fiktiven Nachnamen "Zucker" vorschlagen lassen. Auf Position 1 der Vorschlagsliste lag:

Kimi


Und da erinnerte ich mich wieder an den letztjährigen Formel 1 Grand Prix in Abu Dhabi - hier ein kleines Video dazu:


Irgendwie verhält sich mein Diabetes ab und zu ähnlich stur und gereizt:

  • Just leave me alone, I know what I'm doing!
  • Yes, yes, yes, I'm doing it all the time. You don't have to remind me every second!


Also gut - ich taufe meinen Diabetes auf Kimi.


Sonntag, 3. November 2013

Statistik Sonntag - KW 2013/44

Der heutige Statistik-Sonntag wird präsentiert von #RiseAboveDiabetes ;-) Dieses Mal für den Zeitraum vom 28./28. Oktober bis 3. November 2013.

Diabetes:

Lantus wieder auf 2x 9 Einheiten pro Tag. In SiDiary ist die Tortengrafik wirklichhübsch - nur 2 Werte im roten (hohen) Bereich und 62 % sogar im eng gesteckten Zielbereich.
  • Anzahl der Blutzuckermessungen: 58
  • Niedrigster Wert: 24 mg/dl
    --> erst gerade eben und die Kontrollmessung war bei 33 mg/dl :-(
    Erklärung: Vor dem Abendessen nicht gemessen und den nachgeholten (mittags vergessenen) Bolus hat zu heftig noch gewirkt.
  • Höchster Wert: 309 mg/dl
  • Standardabweichung: 49,5
  • Mittelwert: 103,8 mg/dl


Sport:

  • Anzahl Trainingseinheiten: 5, davon
    -> 2x Athlean-X Krafttraining
    -> 3x Athlean-X Conditioning
  • Dauer: 3 Stunden, 38 Minuten
  • Verbrannte Kalorien: 2.810 kcal
  • Zurückgelegte Distanz: 0,0 Kilometer
  • Ruhetage: 2


Ernährung:

  • Tage "Eating Clean": 3 Tage
  • FPE Berechnung: Relativ gut, aber teilweise morgens etwas zu niedrig. Jetzt habe ich Protaphane Ampullen und kann mir dank NovoPen Echo auch halbe Einheiten spritzen.


Ausblick:

Ich freue mich schon auf den Welt-Diabetes-Tag bzw. die Veranstaltung in Berlin am 17. November - endlich ein Offline Treffen der #dedoc Community.

PS: Der November gehört uns #RiseAboveDiabetes



Donnerstag, 31. Oktober 2013

Welt-Diabetes-Tag 2013: Der November gehört uns #RiseAboveDiabetes

Am gestrigen 30. Oktober 2013 war der diesjährige Weltspartag und der Monat Oktober neigt sich heute dem Ende entgegen.

Der Oktober gilt übrigens auch als Breast Cancer Awareness Month und seitens der WWE (World Wrestling Entertainment), einer großen Leidenschaft von mir, wurde auch wieder eine große Marketing bzw. Awareness Kampagne in die wöchentlichen TV Shows integriert. Der Twitter Hashtag #RiseAboveCancer wird durch das WWE Merchandising abgerundet - 20 % der Einkünfte gehen hierbei an die Susan G. Komen Stiftung.

Ich finde daher, dass der gesamte Monat November mit dem Welt-Diabetes-Tag am 14.11. uns gehören sollte - den Sweet Peeps, den Zuckersüßen, den Diabetikern - ein "Diabetes Awareness Month".

Und ganz im Motto von #NeverLetDiabetesBeatYou

Rise Above Diabetes


Wir lassen uns vom Diabetes nicht unterkriegen! 
Wir sind über Diabetes erhaben.


#RiseAboveDiabetes

Never Give Up



In diesem Sinne - Happy Halloween und ran an die Süßigkeiten.


Sonntag, 27. Oktober 2013

Statistik Sonntag - KW 2013/42+43

Nach einer Woche Pause melde ich mich mit einer "Doppelausgabe" zurück. Letzte Woche in Berlin war leider keine Zeit fürs bloggen aber dafür mehr Zeit zum Arbeiten, Trinken und Essen ;-)
Die heutige Statistik-Sonntag Ausgabe daher für den Zeitraum vom 13./14. Oktober bis 27. Oktober 2013 und soweit möglich mit den Daten der vorletzten Woche (KW 42) in Klammern.

Diabetes:

Lantus immer noch auf 2x 10 Einheiten pro Tag aber die Bolusfaktoren sind nicht mehr erhöht. Der "Erkältet-Modus" so gut wie überstanden.
  • Anzahl der Blutzuckermessungen: 66 (68)
  • Niedrigster Wert: 43 mg/dl (44 mg/dl)
  • Höchster Wert: 370 mg/dl (384 mg/dl)
  • Standardabweichung: 68,5 (73,4)
  • Mittelwert: 131 mg/dl (130 mg/dl)


Sport:

In der ersten Woche konnte ich noch 5 Trainingseinheiten durchführen - die erste komplette Woche seit der Erkältung, die mehr oder weniger fast komplett überstanden ist. In der zweiten Woche aufgrund des Berlin Aufenthalts und etwas Muskelkater nur drei Einheiten.
  • Anzahl Trainingseinheiten: 3 (5), davon
    -> 2x (3x) Athlean-X Krafttraining
    -> 1x (2x) Athlean-X Conditioning
  • Dauer: 2 Stunden, 18 Minuten (3 Stunden, 37 Minuten)
  • Verbrannte Kalorien: 1.661 kcal (2.837 kcal)
  • Zurückgelegte Distanz: 0,0 Kilometer
  • Ruhetage: 4 (2)


Ernährung:

  • Tage "Eating Clean": Diese Woche 3, letzte Woche kann ich mich nicht mehr erinnern.
  • FPE Berechnung: weiterhin sehr gut, klappte auch perfekt am gestrigen High-Carb Saturday. In Berlin hatte ich zu viel Angst vor einer nächtlichen Unterzuckerung, daher hatte ich dort auf FPE Abdeckung pi mal Daumen verzichtet. Hohe Nüchternwerte gab's als Quittung
  • Wochen-Highlight: Ein Leckerer Burger (2x130g Beef) mit hausgemachten Kartoffelecken und Coleslaw Salat in Berlin




Ausblick:

Eine 3 Tage Woche steht an. Morgen Urlaub und am Freitag ist ja Feiertag. Ich brauche Nachschub für Protaphane, denn die eine Patrone (Flexpen) für die FPE Abdeckung ist so gut wie aufgebraucht.

Sonntag, 13. Oktober 2013

Statistik Sonntag - KW 2013/41

Immer noch etwas erkältet, aber dafür war der Blutzucker so anständig wie schon lange nicht mehr! Ausgabe #13 vom wöchentlichen Statistik Sonntag - Zeitraum vom 06./07. Oktober bis 13. Oktober 2013.

Diabetes:

Lantus immer noch auf 2x 10 Einheiten pro Tag und Bolusfaktoren etwas erhöht wg. Erkältung, aber es funktioniert im "Erkältet-Modus" ziemlich gut :-)
  • Anzahl der Blutzuckermessungen: 70
  • Niedrigster Wert: 51 mg/dl
  • Höchster Wert: 267 mg/dl
  • Standardabweichung: 45,1
  • Mittelwert: 122,2 mg/dl


Sport:

So langsam gefällt mir dieser nur drei Tage Sport pro Woche Modus überhaupt nicht - aber wenn die Nase nicht frei ist und der Kopf zu, dann macht Sport auch keinen Spaß!
  • Anzahl Trainingseinheiten: 3, davon
    -> 2x Athlean-X Krafttraining
    -> 1x Athlean-X Conditioning
  • Dauer: 2 Stunden, 06 Minuten
  • Verbrannte Kalorien: 1.664 kcal
  • Zurückgelegte Distanz: 0,0 Kilometer
  • Ruhetage: 4


Ernährung:

  • Tage "Eating Clean": 5 Tage (Montag und Samstag waren dafür aber ziemlich DIRTY!)
  • FPE Berechnung: sehr gut, klappte auch am High-Carb Saturday
  • Wochen-Highlight: Nicht unbedingt Highlight aber exemplarisch für Clean-Eating




Ausblick:

Nächsten Sonntag bin ich schon in Berlin und bleibe dort bis Mittwoch Vormittag. Daher könnte es etwas problematisch werden mit der Veröffentlichung des Statistik Sonntag - wir werden sehen.

Sonntag, 6. Oktober 2013

Statistik Sonntag - KW 2013/40

Rechtzeitig zum Tag der deutschen Einheit und dem anschließenden Brückentag habe ich mich einem aktuellen Trend angeschlossen: Schnupfen, Husten und andere typische Erkältungssymptome. Daher die Ausgabe #12 vom Statistik Sonntag für den Zeitraum 29./30. September bis 06. Oktober 2013 immer noch mit verschnupfter Nase :-(

Diabetes:

Ziel erreicht - weniger Schwankungen in den Blutzuckerwerten (trotz Erkältung, häh?!) und somit endlich mal wieder eine gute Standardabweichung.
  • Anzahl der Blutzuckermessungen: 66
  • Niedrigster Wert: 44 mg/dl
  • Höchster Wert: 241 mg/dl
  • Standardabweichung: 50 (YES)
  • Mittelwert: 116,2 mg/dl


Sport:

Auch diese Woche leider nur an drei Tagen Sport. Hoffentlich ist morgen die Nase frei und der Husten weg!
  • Anzahl Trainingseinheiten: 3, davon
    -> 2x Athlean-X Krafttraining
    -> 1x Athlean-X Conditioning
  • Dauer: 2 Stunden, 38 Minuten
  • Verbrannte Kalorien: 1.893 kcal
  • Zurückgelegte Distanz: 0,0 Kilometer
  • Ruhetage: 4 (nicht unbedingt Ruhetage, aber Tage ohne Training)


Ernährung:

  • Tage "Eating Clean": 2 Tage (das muss wieder besser werden!!!)
  • FPE Berechnung: mäßig, Cheat Meals sei Dank :-(
  • Wochen-Highlight: 350 Gramm Rib-Eye-Steak "Mike Fink" im Steakhaus Würzburg






Ausblick:

Die ersten Tage der Erkältung habe ich keine großen Auswirkungen auf den Blutzucker gemerkt. Die letzten zwei Tage jedoch schon - also Lantus mal um 2 Einheiten /11 Prozent erhöht. Wenn dann morgen ein "leichtes" Krafttraining wieder dazu kommt, sollte das doch hoffentlich die Insulinsensitivität wieder normalisieren.


Sonntag, 29. September 2013

Statistik Sonntag - KW 2013/39

Die letzte Woche im Rückblick - Statistik Sonntag Ausgabe #11 für den Zeitraum vom 22./23. September bis zum 29. September 2013.

Diabetes:

Trotz 54 % aller Messungen im Zielbereich und teilweise ausgezeichneten, sehr stabilen Tagesverläufen sorgten vier Blutzuckerspitzen und starke Schwankungen bei zwei geschäftlichen Auswärtsterminen in der Woche für eine schon wieder besch... Standardabweichung.
  • Anzahl der Blutzuckermessungen: 64
  • Niedrigster Wert: 43 mg/dl
    -> Vor dem geschäftlichen Termin am Donnerstag Mittags.
  • Höchster Wert: 420mg/dl
    -> Nach dem geschäftlichen Termin am Freitagnachmittag in Luxembourg um 17:25 Uhr. Da war nicht nur die Aufregung schuld, auch der "Pre-Meeting Booster" in Form von Schokolade ;-)
  • Standardabweichung: 70,8 :-(
  • Mittelwert: 114,6 mg/dl


Sport:

Das Wochenende wollte ich mir freihalten und die zwei Tge zuvor konnte ich wegen Muskelkater bzw. dem Auslandstermin nicht trainieren - also ziemlich faul diese Woche ;-)
  • Anzahl Trainingseinheiten: 3, davon
    -> 2x Athlean-X Krafttraining
    -> 1x Athlean-X Conditioning
  • Dauer: 2 Stunden, 20 Minuten
  • Verbrannte Kalorien: 1.691 kcal
  • Zurückgelegte Distanz: 0,0 Kilometer
  • Ruhetage: 4


Ernährung:

  • Tage "Eating Clean": 3 Tage
  • FPE Berechnung: gut bis sehr gut geklappt.
  • Wochen-Highlight: der heutige Käsekuchen war schon sehr lecker...






Ausblick:

Über die guten Nüchternwerte in dieser Woche bzw. der letzten Zeit im Allgemeinen bin ich wirklich sehr froh, aber wenn ich diese wenigen Ausreißer noch reduzieren könnte würde dies einer besseren Standardabweichung sicherlich sehr gut tun. Nächste Woche steht ein Feiertag und ein Brückentag an - #ILikeThat



Donnerstag, 26. September 2013

Diabetes Tweet der Woche #7

Tweet der Woche #7.
Passend zu dieser Newsmeldung - der Diabetes Tweet der Woche:


Sonntag, 22. September 2013

Statistik Sonntag - KW 2013/38

Ausgabe #10 für den Zeitraum vom 15./16. September bis zum 22. September 2013.

Diabetes:

Satz mit X - das war wohl nix diese Woche!
  • Anzahl der Blutzuckermessungen: 67
  • Niedrigster Wert: 41 mg/dl
  • Höchster Wert: 272mg/dl
    -> Das war ein knapp über 1h pp Wert nach Normalinsulin. Das habe ich wg. einem Wert von 82 vor dem Essen. In letzter Zeit habe ich mit Normalinsulin in solchen Situationen kein Glück. 
  • Standardabweichung: 77 :-(
  • Mittelwert: 135,0 mg/dl


Sport:

An vier von sechs Tagen gab es "Doppel-Sessions" - meistens zunächst ein Krafttraining gefolgt 20 bis 40 Minuten Rudern.
  • Anzahl Trainingseinheiten: 10, davon
    -> 2x Athlean-X Krafttraining
    -> 3x Athlean-X Conditioning
    -> 5x Rudern, also Indoor ;-)
  • Dauer: 6 Stunden, 59 Minuten
  • Verbrannte Kalorien: 4.950 kcal
  • Zurückgelegte Distanz: 36,0 Kilometer (Rudern)
  • Ruhetage: 1





Ernährung:

  • Tage "Eating Clean": 4 Tage
  • Wochen-Highlight: Currywurst mit Pommes





Ausblick:

Also diese Blutzuckerschwankungen gefallen mir gar nicht - genauso wenig wie diese Überraschungswerte wo man meint man spritzt Wasser statt Insulin. Ich hoffe doch mal das wird in der nächsten Woche wieder deutlich besser!


Freitag, 20. September 2013

iOS 7 Update und Diabetes Apps

Am 18. September 2013 hat Apple die finale Version von iOS 7 veröffentlicht. Es hat sich einiges - man spricht vom bislang umfangreichsten Update das Apple am Betriebssystem für iPhone, iPad und co durchgeführt hat. Heute habe ich auch ein iPhone 5 aktualisiert und natürlich sofort die von mir genutzten Diabetes Apps angetestet.

Hier ein kleiner Erfahrungsbericht. Eines vorab - ich habe natürlich keine ganz ausführlichen Tests durchgeführt, sondern eher die Apps angetestet.


Diabetes Plus

Im Vorfeld des iOS auf meinem iPhone habe ich bereits Daniel Wischer auf Facebook kontaktiert und nachgefragt ob die App unter iOS 7 bekannte Probleme hat. Diese App nutze ich nämlich sehr intensiv und ohne Diabetes Plus wäre mein tägliches Diabetes Management schon eingeschränkt.

Fazit: Keine Probleme bekannt und ich konnte auch keine Probleme feststellen als ich neue Einträge hinzugefügt bzw. bestehende ergänzt habe.
Eher im Gegenteil: Ich habe persönlich das Gefühl, dass die Option "Grafik" mit dem Tagesverlauf schneller geladen wird als noch unter iOS 6.


Insulin Plus

Auch diese App nutze ich täglich mehrmals - ist ja schließlich ein Bolusrechner und ich esse ziemlich oft ;-)
Mein Arbeitskollege (Iron-)Mike hat freundlicherweise auf seinem bereits aktualisierten iPhone die App runtergeladen und ich konnte heute morgen bei ihm mal einen Test machen. Sah gut aus.

Fazit: Sieht gut aus. Keine Probleme festgestellt. Dateneingabe hat funktioniert, Bolusvorschlag sowie Übertragung nach Diabetes Plus einwandfrei.


SiDiary

Da diese App erst vor Kurzem aktualisiert wurde (am 30.08.2013) habe ich keine Probleme erwartet - auch wenn im Changelog nicht explizit etwas von iOS 7 Kompatibilität stand. Aber es stand auch nichts von der iPhone 5 Optimierung drin über die ich mich sehr gefreut habe.

Fazit: Erfassung von neuen Einträgen ohne Probleme. Synchronisation mit SiDiary Online ebenfalls erfolgreich.



iBGStar

Diese App nutze ich wirklich nur noch für das Auslesen meines iBG*Star Blutzuckermessgerätes und den Export via E-Mail für den automatischen Import in SiDiary. Für etwas anders kann man die App aus meiner Sicht nicht wirklich gebrauchen da es viel, viel bessere am Markt gibt (SiDiary, Diabetes Plus, etc).

Im Vorfeld habe ich daher mal auf der Facebook Seite von BGStar nachgefragt - die Antwort kam heute Nachmittag als ich bereits einen erfolgreichen Test auf dem iPhone meines Arbeitskollegen "Iron-Mike" gemacht habe.

Infoseite von Sanofi Aventis bzgl. "iBGStar® Diabetes-Manager-App: Kompatibilität mit iOS 7":
http://www.bgstar.de/index.php?ID=190

Fazit: Import & Export funktionieren. Es war eine Warnung angezeigt.




MyInventory Lite

Diese App zur Bestandsverwaltung habe ich ja schon einmal etwas ausführlicher vorgestellt. Da es bei dieser App schon sehr lange keine Updates mehr gab war ich etwas pessimistisch.

Fazit: Glücklicherweise keine Probleme als ich vorhin den Bestand meiner Novorapid Ampullen aktualisert habe.


FDDB

Auch keine direkte eine Diabets App, aber trotzdem für mich sehr wichtig da es mir exakte die Infos zu den Kohlenhydraten meiner Mahlzeiten ausrechnet.

Fazit: Keine Probleme bei der Nutzung. Die App wurde auch erst am 17. September aktualisiert und für das iPhone 5 optimiert sowie offziell eine iOS 7 Unterstützung integriert.





Donnerstag, 19. September 2013

Diabetes Tweet der Woche #6

Tweet der Woche #6.
Never wrong and never let diabetes beat you!

Sonntag, 15. September 2013

Statistik Sonntag - KW 2013/37

Es ist wieder Zeit für den Statistik-Sonntag. Heute Ausgabe #9 für den Zeitraum vom 8./9. September bis zum 15. September 2013. Hätte diese Woche nur 6 (oder 5) Tage gehabt, dann wäre es wohl aus Diabetes Sicht die beste gewesen. Aber heute war leider echt der Wurm drin...

Diabetes:

This Sunday Sucks!
  • Anzahl der Blutzuckermessungen: 64
  • Niedrigster Wert: 46 mg/dl
    -> Ich sage nur "Freitag, der 13." um kurz nach 03:00 Uhr.
  • Höchster Wert: 388 mg/dl
    -> Mein heutiger Nüchternwert und ich habe keine Ahnung weshalb - denn ich habe zwar gestern nicht trainiert, essensmäßig über die Stränge geschlagen, aber auch nachts 2x korrigiert. WTF!?! Wenn ich den heutigen Tag ausblende wäre der Wochenhöchstwert "nur" 255 gewesen 
  • Standardabweichung: 65,5 (ohne den heutigen Tag: 48,2!)
  • Mittelwert: 125,3 mg/dl


Sport:

In dieser Woche waren sämtliche Trainingseinheiten ziemlich intensiv. Besonders am Mittwoch (Bumps & Jumps Training) verbrachte ich 31 Prozent in der obersten Herzfrequenz-Zone.
  • Anzahl Trainingseinheiten: 6, davon
    -> 3x Athlean-X Krafttraining
    -> 3x Athlean-X Conditioning
  • Dauer: 5 Stunden, 0 Minuten
  • Verbrannte Kalorien: 3.739 kcal
  • Zurückgelegte Distanz: 0,0 Kilometer
  • Ruhetage: 1


Ernährung:

  • Tage "Eating Clean": 3 Tage
  • Wochen-Highlight I: Mein erster Kuchen - ein Low Carb Käsekuchen.
  • Wochen-Highlight II: Ein 225g "leichtes" American Beef Ribeye Steak mit Balloon Potatoes.
  
 





Ausblick:

"Train Dirty - Eat Clean". Wenn ich das mal eine Woche lang durchhalte, dann sollte ich doch mal wieder eine Standardabweichung kleiner 50 haben.

Freitag, 13. September 2013

Diabetes Tweet der Woche #5

Tweet der Woche #5.
Also ich habe diese Ausrede auch schon benutzt - wer noch?

"Hey, don't touch that...
I already bolused for it!"

Sonntag, 8. September 2013

Statistik Sonntag - KW 2013/36

Das ist nun schon die 8. Ausgabe des Statistik Sonntag und muss sagen, es hilft mir persönlich auch weiter die letzte Woche noch einmal Revue passieren zu lassen. Wie war also die Woche vom 1./2. September bis zum 8. September 2013...

Diabetes:

In dieser Woche habe ich weitere Erfahrungen mit der Berechnung von FPE und der Abdeckung mit Protaphane gesammelt. An zwei Tagen lief es wie im Bilderbuch - daraufhin unternahm ich einen Härtetest mit 150g Nussmischung bestehend aus etwa 85g Fett, 28g Eiweiß und insgesamt 975 kcal. Das hat nicht ganz so gut geklappt. Stichwort: "Tiefflug in der Nacht". Aber insgesamt waren die Nüchternwerte in dieser Woche tief bis gut.
  • Anzahl der Blutzuckermessungen: 63
  • Niedrigster Wert: 44 mg/dl
    -> Um 03:30 Uhr in der Nacht des FPE Härtetests.
  • Höchster Wert: 253 mg/dl
    -> Vor dem sehr späten Abendessen, nachdem ich zuvor noch eine halbe Weltreise machen musste um einen Fernseher zu kaufen. Vielleicht waren das die Glückshormone ein Schnäppchen gemacht zu haben ;-)
  • Standardabweichung: 54,9
  • Mittelwert: 109,0 mg/dl
Tagesverlauf Blutzuckerwerte am 02.09.2013


Sport:

Schon wieder kein Fahrradfahren in dieser Woche :-( obwohl das Wetter ab und zu gepasst hätte.Aber dafür gab es trotzdem sehr gute und intensive Athlean-X Sessions.
  • Anzahl Trainingseinheiten: 5, davon
    -> 2x Athlean-X Krafttraining
    -> 3x Athlean-X Conditioning
  • Dauer: 3 Stunden, 34 Minuten
  • Verbrannte Kalorien: 2.717 kcal
  • Zurückgelegte Distanz: 0,0 Kilometer
  • Ruhetage: 2


Ernährung:

  • Tage "Eating Clean": 2 Tage
  • Wochen-Highlight: Ein knapp 450g schweres T-Bone Steak das fast schon nicht mehr in die Pfanne passte und auch auf dem Teller war noch wenige Platz für Beilagen.
  




Ausblick:

Die FPE Berechnung wird weiterhin ausprobiert. Je "cleaner" ich den Abend gestalte, desto besser klappt das mit Protaphane zum Abdecken der FPE.

Mittwoch, 4. September 2013

Diabetes Tweet der Woche #4

Ausgabe #4:
Wenn Blutzuckermessgeräte sprechen  könnten ...


Sonntag, 1. September 2013

Statistik Sonntag - KW 2013/35

Es ist wieder einmal Zeit die Woche nüchtern zu betrachten und die Zahlen sprechen zu lassen - Ausgabe #7 vom Statistik Sonntag. Heute vom 25./26. August bis zum 1. September 2013.

Diabetes:

Unabhängig von den folgenden Zahlen - die Punktlandung beim HbA1c macht diese Woche einfach super. Seit Donnerstag habe ich das NPH Insulin Protaphane und versuche damit in den nächsten Wochen die FPE Berechnung ohne nächtliche Hypos zu meistern. Die erste Nacht war super, die folgenden nicht ganz so ;-)
  • Anzahl der Blutzuckermessungen: 59
  • Niedrigster Wert: 40 mg/dl
    -> Gestern, am Samstag als ich wohl die Küchenreinigung etwas unterschätzt habe?!?
  • Höchster Wert: 323 mg/dl
    -> Heute morgen nachdem ich gestern Abend "etwas zu viel" Süßes "etwas zu sehr" unterschätzt habe.
  • Standardabweichung: 57,9
  • Mittelwert: 124,4 mg/dl
Kuchendiagramm
Blutzuckerwerte diese Woche


Sport:

In dieser Woche bin ich kein Fahrrad gefahren, sondern habe Montag bis Freitag jeweils nur ein kurzes und sehr intensives Athlean-X Training absolviert.
  • Anzahl Trainingseinheiten: 5, davon
    -> 3x Athlean-X Krafttraining
    -> 2x Athlean-X Conditioning
  • Dauer: 3 Stunden, 41 Minuten
  • Verbrannte Kalorien: 2.732 kcal
  • Zurückgelegte Distanz: 0,0 Kilometer
  • Ruhetage: 2


Ernährung:

  • Tage "Eating Clean": 5 Tage
  • Wochen-Highlight: Tiefkühl-Beerenmischung im Magerquark mit Zimt Topping. Aber auch ein kleines Rumpsteak mit Mikrowellen "Brat-"Kartoffeln in meiner neuen Küche war ganz besonders lecker.
  



Ausblick:

Ich habe eine Google Drive Tabelle erstellt um darin meine FPE Berechnung vorzunehmen. Viele Ansätze und Formeln hierzu habe ich bislang aus Posts der Diabetes Facebook Gruppe sowie dem Buch "Die Logik meines Diabetes" von Dr. Bernhard Teupe integriert. Ich bin schon sehr gespannt wie die Nüchternwerte in der nächsten Woche aussehen werden ...


Donnerstag, 29. August 2013

HbA1c Punktlandung: 6,2 %

Heute habe ich die Praxis meines Diabetes Teams mit einem breiten Grinsen und absolut Happy verlassen.

Es stand der Quartalstermin an und wie jedes Mal habe ich meine Diabetes Apps ausgewertet und bin mit jeder Menge Dokumentationsmaterial zum Besprechung.

SiDiary und DiabetesPlus haben auf der Basis meiner Blutzuckerwerte vom 15.05. bis 28.08.2013 einen HbA1c von 6,2 % errechnet. Mit durchschnittlich 8,5 Messungen pro Tag sollte man meinen, dass der tatsächliche HbA1c vom Labor daher ziemlich in der Nähe der Programmprognose liegt.

In den vergangenen Quartalen war das leider nicht der Fall. Die Abweichung zwischen errechneten und tatsächlichen Wert war im Mai 2013 sogar bei Minus 0,8 % (SiDiary 6,5 % vs. Laborwert von nur 5,7 %). Da ich natürlich Nachts weniger messe kommt die Vermutung auf -> Nächtliche unbemerkte "Tiefflüge".

Aber nicht dieses Mal und ich habe mich wohl noch nie so sehr über eine 6 gefreut ;-)
Es war eine Punktlandung: HbA1c Laborwert 6,2 %


Absolut Happy - auch da sich die Standardabweichung von 77,1 mg/dl im Mai 2013 auf jetzt 60,4 mg/dl verbessert hat und ich meinem persönlichen Ziel von 50 näher komme.

Mittwoch, 28. August 2013

Diabetes Tweet der Woche #3

Der "Diabetes Tweet der Woche" widmet sich dieses Mal der künstlichen Bauchspeicheldrüse:



"I asked my health insurance company for an artificial pancreas and they sent me this."

Sonntag, 25. August 2013

Statistik Sonntag - KW 2013/34

Ausgabe #6 vom Statistik Sonntag. Heute vom 18./19. August bis zum 25. August 2013.

Diabetes:

Die Zahlen belegen eigentlich eine ziemlich durchwachsene und schlechte Woche. Der hohe Mittelwert wurde auch durch die BZ-Werte während der 100 Kilometer Radtour verursacht. Für eine solch lange Strecke war es relativ einfach - die BZ Werte waren aber mit 246, 234, 287 und 260 suboptimal für die Statistik.
  • Anzahl der Blutzuckermessungen: 62
  • Niedrigster Wert: 46 mg/dl
    -> Montag Mittagessen 1,5h PP :-(
  • Höchster Wert: 377 mg/dl
    -> leider habe ich diesen Nüchternwert um 07:00 Uhr fast schon so erwartet - um 01:40 Uhr hatte ich noch 78 aber dann setzte Fett/Protein ein. "Me want NPH Insulin" ;-)
  • Standardabweichung: 73,2 :-( 
  • Mittelwert: 143,8 mg/dl
Wochenverlauf Blutzuckerwerte


Sport:

Letzten Sonntag hatte Jeff Cavaliere von Athlean-X ein komplettes Chest-Workout auf Youtube gepostet. Das hatte mich angeregt diese Woche auch mal besonders hohe Gewichte auszuprobieren. Außerdem habe ich in dieser Woche auch ein neues AX2 Conditioning (Burst) Training ausprobiert: "The Top 20 Meltdown" und ich sage nur: Ich liebe es - Muskelkater in den Waden.
  • Anzahl Trainingseinheiten: 7, davon
    -> 6x Athlean-X (Krafttraining / Conditioning)
    -> 1x Fahrradfahren
  • Dauer: 9 Stunden, 31 Minuten
  • Verbrannte Kalorien: 6.314 kcal
  • Zurückgelegte Distanz: 101,1 Kilometer
  • Ruhetage: 0


Ernährung:

Fast an jedem Tag in der Woche gab es irgendwelche leckeren Ausreißer, besonders an meinem Geburtstag am Freitag. Abhaken und Blick nach vorne.
  • Tage "Eating Clean": 1 Tag
  • Wochen-Highlight: Rinderfilet mit Sweet Potato Fries/Wedges
  

Diese Süßkartoffel Pommes bzw. Wedges werden mit Olivenöl beträufelt und anschließend mit ordentlich Cayennepfeffer und Zimt gewürzt. Die Kombination der beiden unterschiedlichen Gewürze macht das wirklich außergewöhnlich lecker. Die Grundidee habe ich von Peter Carvell / SixPackFactory.com.

Ausblick:

Am Donnerstag steht der Quartalstermin beim Diabetologen an. Mit Normalinsulin klappt die Abdeckung von Fett und Protein nicht sehr gut, daher will ich mal ein NPH Insulin ausprobieren.


Mittwoch, 21. August 2013

Diabetes Tweet der Woche #2

In dieser Woche gab es einige auch teils wieder sehr witzige Tweets - aber ich habe mich für den nachfolgenden entschieden.



"Type 1 Diabetes is not ...
 - cured by insulin
 - contagious
 - just for kids
 - caused by an unhealthy lifestyle or diet
 - something you outgrow
 - preventable"

Sonntag, 18. August 2013

Statistik Sonntag - KW 2013/33

Ausgabe #5 des wöchentlichen Statistik Sonntag. Heute vom 11./12. August bis zum 18. August 2013. Besonderheit in dieser Woche: Am Donnerstag war bei uns Feiertag und somit am Freitag Brückentag, an dem ich glücklicherweise Urlaub hatte. Somit mehr Zeit für's Radfahren.

Diabetes:

  • Anzahl der Blutzuckermessungen: 67
  • Niedrigster Wert: 29 mg/dl
    -> Freitagabend nach der Radtour. Hätte wohl doch bei 79 mg/dl vor dem letzten knapp 200 Höhenmeter-Anstieg noch ein HypoFit nehmen sollen.
  • Höchster Wert: 348 mg/dl
    -> Heute beim Radfahren nach circa 25 km. Hmm, Basalinjektionen gestern abend & heute morgen zu stark reduziert oder ich hätte vielleicht das Frühstück ein bisschen mit einem Bolus abdecken sollen. "Again what learned" wie Loddar Matthäus sagen würde.
  • Standardabweichung: 69,8 :-(
  • Mittelwert: 131,7 mg/dl


Sport:

  • Anzahl Trainingseinheiten: 7, davon
    -> 4x Athlean-X (Krafttraining / Conditioning)
    -> 3x Fahrradfahren
  • Dauer: 19 Stunden, 33 Minuten
  • Verbrannte Kalorien: 12.169 kcal
  • Zurückgelegte Distanz: 323,7 Kilometer
  • Ruhetage: 0


Ernährung:

Die erwartete Reduktion der Insulinempfindlichkeit war schon vorhanden. Aber nicht ganz so schlimm wie ich es eigentlich nach den Unmengen von leckeren Kohlenhydraten letzte Woche und die damit erforderliche "Flutung" mit Insulin erwartet habe.
  • Tage "Eating Clean": 6 Tage
  • Wochen-Highlight: Rumpsteak mit Mikrowellen Kartoffeln
  

Ausblick:

Normale Arbeitswoche, also deutlich weniger Zeit um längere Radtouren zu machen. Aber etwas "Erholung" tut sicherlich auch gut.

Mittwoch, 14. August 2013

Diabetes Tweet der Woche #1

Die Diabetes Community auf Twitter ist ab und zu schon ein sehr witziger Haufen ;-)

Jedenfalls möchte ich in Zukunft (hoffentlich regelmäßig) einen besonders lustigen, bemerkenswerten oder interessanten Tweet auf dem #BlueCircleBlog veröffentlichen.

Los geht’s:


"I need your clothes, your boots and your motorcycle.
Oh, and a cake. Sensors detect tham by BG is low!"

Sonntag, 11. August 2013

Statistik Sonntag - KW 2013/32

Statistik Sonntag Ausgabe #4 - Heute vom 4./5. August 2013 bis zum 11. August 2013.

Diabetes:

  • Anzahl der Blutzuckermessungen: 61
  • Niedrigster Wert: 53 mg/dl
    -> das war nach einem intensiven Krafttraining am Donnerstag.
  • Höchster Wert: 315 mg/dl
    -> Montag morgen um 05:30 Uhr - Nachwirkungen von Bike & Music Weekend in Geiselwind. Viel Carbs & viel Insulin und etwas weniger Insulinempflindlichkeit. Oh, oh - was erwartet mich da erst morgen.
  • Standardabweichung: 51,3
  • Mittelwert: 139,0 mg/dl


Sport:

  • Anzahl Trainingseinheiten: 7, davon
    -> 5x Athlean-X
    -> 2x Rudern
  • Dauer: 5 Stunden, 53 Minuten
  • Verbrannte Kalorien: 4.104 kcal
  • Zurückgelegte Distanz: 18,0 Kilometer (Rudern )
  • Ruhetage: 2


Ernährung:

Montag bis Donnerstag lief alles super, aber am Wochenende habe ich so richtig gesündigt. Und das wirklich in vollen Zügen. Ich habe es allerdings sehr genießen können, jedoch eindeutig viel, viel viel zu viel.
  • Tage "Eating Clean": 4 Tage
  • Hier einige Bilder der NitrOlympx Wochenend-Sünden:
Crêpe mit Banane & Nutella

Frozen Yoghurt mit Walnüssen und Lion Pops

Crêpe mit Kirschen und Nutella

Frozen Yoghurt

Kartoffelpuffer

Mini Donuts mit Vanillesoße

  

Ausblick:

Meine Insulinempfindlichkeit ist jetzt vermutlich erst mal im Keller - Down Regulierung wird mit großer Sicherheit einsetzen. Also BE-Faktoren die nächsten Tage anpassen, weniger Kohlenhydrate und Krafttraining wie immer... 




Donnerstag, 8. August 2013

Überblick über Diabetes Bestand behalten

Wie viele Blutzucker Teststreifen habe ich noch? Wie lange komme ich ungefähr mit meinem Bestand an Bolusinsulin zurecht? Früher habe ich mir diese Fragen ab und zu leider erst beim Diabetologen gestellt:
"Brauchen Sie irgendetwas auf Rezept?"
Das hat sich seit der Sache mit der Motivation gebessert und komplett geändert als ich mir die iPhone App My Inventory Int. Lite zugelegt habe. Es handelt sich dabei eigentlich nicht um eine Diabetes App, sondern eher eine App zur Bestandsverwaltung / Inventar.

MyInventory - Übersicht "Diabetes" Inventar

Ich habe dort eine Gruppe "Diabetes" angelegt und darin die von mir genutzten Medikamente und Hilfsmittel als Produkte. Also Blutzucker Teststreifen, mein Bolus-& Basal-Insulin Novorapid & Lantus sowie die Lanzetten für meine Stechhilfe und die Pen-Nadeln. Man kann wie im Screenshot oben zu sehen auch Bilder hinterlegen - das macht die Verwaltung etwas angenehmer.



Am Anfang muss natürlich eine Bestandsaufnahme erfolgen. Also ein Blick in den Kühlschrank und die Schubladen und Boxen und und und. Bei den Pen-Nadeln zähle ich nicht jede einzelne, sondern nur die Anzahl der großen Packungen.

Wird eine Teststreifen Packung angebrochen, klicke ich lediglich auf das rote große Minus. Kommt die Lieferung aus der Apotheke werden die neuen Teststreifen Packungen einfach mit dem großen grünen Plus hinzugefügt.

Für jedes "Produkt" kann man zwei Schwellen hinterlegen. So erhalte ich zum Beispiel einen Hinweis, sobald ich weniger als 2 Teststreifen Packungen habe.
Achtung => Anzeige der Summe in Gelb auf der Übersicht.
Warnung => Anzeige in Rot.
In beiden Fällen gibt es jedoch eine Badge Einblendung.




Man erkennt am Verlauf auch sehr gut wie häufig man zum Beispiel eine Ampulle Insulin benötigt und kann damit schon ganz gut vor einem Arzttermin (oder währenddessen) einschätzen welche Medikamente bzw. Hilfsmittel man benötigt.

Auch ein Ablaufdatum wird unterstützt - das Feature nutze ich allerdings nicht. Für Lebensmittel bestimmt ganz gut, aber für das Insulin ist mir das zu viel Aufwand und ich verbrauche ja das Insulin schon immer lange bevor es abläuft.



Bei Interesse:


Sonntag, 4. August 2013

Statistik Sonntag - KW 2013/31

Aller guten Dinge sind drei - in dieser Woche vielleicht bei den Dia-Facts, aber nicht unbedingt aus der Ernährungssicht. Statistik Sonntag Ausgabe #3 - Heute vom 28./29. Juli 2013 bis zum 4. August 2013

Diabetes:

Leider ist beim Quartalstermin bei Diabetologen ausgefallen, da die Diabetesberaterin erkrankt ist. Neuer Termin: 29.08.
  • Anzahl der Blutzuckermessungen: 71
  • Niedrigster Wert: 40 mg/dl
    -> Während der Fahrradtour letzten Sonntag als ich mich tierisch über die Google Maps Bike-Navigation aufgeregt habe. 
  • Höchster Wert: 268 mg/dl
    -> das war ein 1:45 h PP Wert von Nudeln, die ich aufgrund eines Werts von 88 vor dem Mittagessen mit Normalinsulin in den Oberschenkel abdecken wollte. Nächstes mal doch besser wieder NovoRapid in den Bauch.
  • Standardabweichung: 42,7 (wow, das hätte ich nicht erwartet)
  • Mittelwert: 108,8 mg/dl


Sport:

  • Anzahl Trainingseinheiten: 6, davon
    -> 4x Athlean-X
    -> 1x Fahrradfahren
    -> 1x Rudern
  • Dauer: 6 Stunden, 3 Minuten
  • Verbrannte Kalorien: 3.739 kcal
  • Zurückgelegte Distanz: 51,0 Kilometer (40 km Fahrrad + 10 km Rudern )
  • Ruhetage: 1


Ernährung:

Wie erwartet war die Ernährung in dieser Woche nicht ganz so gut wie in den letzten beiden Wochen.
Die besondere Statistik/Zahl in dieser Woche ist die Menge von gegessenen Magerquark.

Ausblick:

Mit der NitrOlympx nächstes Wochenende stehen drei Tage ohrenbetäubender Lärm an. Ein über 8.000 PS starker Top Fuel Dragster kommt bei Vollgas schon mal auf 150 Dezibel. Musik in meinen Ohren, aber nur mit Gehörschutz.
Auch an diesen drei Tagen wird es schwer werden die Mahlzeiten und Süßigkeiten (ich freue mich schon auf die Mini-Donuts mit Vanillesoße oder den Frozen Joghurt) einzuschätzen und besonders das Insulin von der Hitze zu schützen. Aber das wird schon klappen ...



Kryolipolyse: Zerstörung von Fettzellen durch Kälte - auch für Typ 1 Diabetiker möglich?

"I love my six pack so much I protect it with a layer of fat."
Vom Bierbauch zum Six Pack - ein Wunsch, ein Ziel. Aber einfach ist das nicht. Eine gesunde Ernährung und viel Sport sind mit Sicherheit eine Voraussetzung, aber leider kein Garant dafür. Mein "Core", also praktisch die Muskeln des Körperrumpfs, sind sehr gut ausgeprägt durch die vielen Athlean-X Training Sessions. Aber am unteren Bauch gibt es leider noch so hartnäckiges Fettgewebe - und dieses "schützt" meinen Six Pack leider wirklich gut :-(

Vor einiger Zeit hatte ich mal einen TV Bericht, vermutlich bei Galileo, zu Kryolipolyse gesehen. Unter Kryolipolyse versteht man durch lokale Anwendung von Kälte die Reduktion von Fettzellen. Hierbei wird mit einer Vakuumpumpe Fettgewebe in ein Gerät gesaugt und für circa 60 Minuten auf etwa 4° Celcius heruntergekühlt. Die Fettzellen werden hierbei "zerstört" und innerhalb von circa 3 Monaten vom Körper (Leber) abgebaut.

Da ich als Typ 1 Diabetiker mit intensivierter konventioneller Insulintherapie das Bolusinsulin hauptsächlich in den Bauch spritze, habe ich mich natürlich gefragt ob dieses Verfahren auch für mich geeignet wäre.

Daher habe ich Kontakt mit einer Münchener Praxis aufgenommen und diese Frage dort mal gestellt. Die Antwort hierzu habe ich drei Tage später erhalten.


Grundsätzlich ist dies möglich, aber für die Zeit der Therapie (1-2 Tage) sollte ich, wie von mir auch schon vorab vorgeschlagen, die Insulininjektion auf den Oberschenkel ausweichen.

Entschieden habe ich mich noch nicht, aber ich werde weiter mit der Praxis in Verbindung bleiben und vermutlich ein Beratungsgespräch wahrnehmen.

Sonntag, 28. Juli 2013

Statistik Sonntag - KW 2013/30

Die zweite Ausgabe des Statistik Sonntag - Heute vom 21./22. Juli 2013 bis zum 28. Juli 2013

Diabetes:


  • Anzahl der Blutzuckermessungen: 58
  • Niedrigster Wert: 38 mg/dl
    -> Montag um 11:00 Uhr - soweit ich mich erinnern kann hatte ich Fliesen gereinigt.
  • Höchster Wert: 295 mg/dl
    -> Schon wieder an einem Mittwoch Morgen!?! Leider keine genaue Erklärung.
  • Standardabweichung: 60,9
  • Mittelwert: 118,2 mg/dl


Sport:


  • Anzahl Trainingseinheiten: 6, davon
    -> 3x Athlean-X
    -> 3x Fahrradfahren
  • Dauer: 13 Stunden, 47 Minuten
  • Verbrannte Kalorien: 8.755 kcal
  • Zurückgelegte Distanz: 236,5 Kilometer (Fahrrad)
  • Ruhetage: 1


Ernährung:

In dieser Woche keine besonderen Highlights, aber wie Oliver Kahn schon immer sagte "Wir brauchen Eier!". Daher habe ich die Anzahl aus dieser Woche mal aufgenommen.
  • Tage "Eating Clean": 7 - das wird sich nächste Woche vermutlich ändern :-(
  • Anzahl Eier: 28

Ach ja, meine Cholesterin Werte sind bombastisch gut:

  • Gesamt: 154 mg/dl
  • LDL: 50 mg/dl
  • HDL: 93,0 mg/dl


In diesem Sinne:


Ausblick:

Nächste Woche steht der Quartalstermin bei Diabetologen auf der Tagesordnung. Unter der Woche hoffe ich auf einige leckere T-Bone Steaks und am Wochenende geht's zum Bike & Music Weekend nach Geiselwind.

Sonntag, 21. Juli 2013

Statistik Sonntag - KW 2013/29

"Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast."

In diesem Sinne möchte ich meine Woche mal zusammenfassen in Bezug auf Diabetes, Sport und Ernährung. Mal sehen ob ich das auch in den nächsten Wochen schaffen werde, aber fangen wir an mit dem "Statistik-Sonntag" ...

Heute vom 14./.15. Juli 2013 bis zum 21. Juli 2013

Diabetes:


  • Anzahl der Blutzuckermessungen: 69
  • Niedrigster Wert: 28 mg/dl
    -> Heute nach 16km Radfahren - echt doof, aber 2 Hypo-Fit, 2 Äpfel und 1 Eis haben mich zurück auf die Bahn gebracht und es wurden doch noch 90 km.
  • Höchster Wert: 287 mg/dl
    -> Mittwoch Morgen - das Eis am Vorabend hätte ich wohl trotz Fahrradtour mit Insulin abdecken sollen.
  • Standardabweichung: 55,0
  • Mittelwert: 121,2 mg/dl


Sport:


  • Anzahl Trainingseinheiten: 7, davon
    -> 3x Athlean-X
    -> 3x Fahrradfahren
    -> 1x Rudern
  • Dauer: 16 Stunden, 8 Minuten
  • Verbrannte Kalorien: 10.758 kcal
  • Zurückgelegte Distanz: 286,7 Kilometer, davon
    -> mit dem Fahrrad: 276,7 Km
    -> auf dem Rudergerät: 10,0 Km
  • Ruhetage: 1


Ernährung:


  • Tage "Eating Clean": 7
  • Leckerstes Gericht: 350g Rinderfilet mit Ofenkartoffel




Main-Tauber Rekord Fahrradtour mit TOP Blutzuckerwerten

Irgendwann im Jahr 2011 hatte ich es schon einmal geschafft eine Fahrradtour über exakt 120 Kilometer am Main entlang zu überstehen. Gestern war es an der Zeit an dieser Rekordmarke zu kratzen...

Das Wetter war mit etwa 28° C und Sonnenschein mit nur ganz wenigen Wolken absolut perfekt für mich. Ich fühle mich beim Radfahren wie eine Solarzelle - wenn die Sonne scheint habe ich Energie.

Zur Vorbereitung auf die bevorstehende Tour habe ich am Morgen meine Basalinjektion um fast 50 % reduziert. Also anstelle von 9 IE am Morgen (und 10 IE am Abend) habe ich nur 5 Einheiten Lantus gespritzt. Kurz vor dem Mittagessen um 11:30 Uhr hatte ich allerdings etwas überraschend nur einen Blutzuckerwert von 60 mg/dl :-( und somit wurde das komplette Mittagessen bestehend aus 185g Hähnchen Minutenschnitzel und 200g Kartoffeln (~ 30g Kohlenhydrate) komplett ohne Insulin verdrückt.

Meine "Geheimwaffe" für lange Ausdauersport-Einheiten sind BCAA Kapseln. Hiervon gab es etwa eine Stunde vor dem Start 4 Kapseln was ungefähr 2g L-Leucin, 1g L-Isoleucin und 1g L-Valin entspricht. Den Verzweigkettigen Aminosäuren / Branched-Chain Amino Acids wird unter anderem ein geringerer Muskelabbau und spätere Ermüdung bei Ausdauerbelastungen nachgesagt was meine subjektiven Eindrücke so bestätigen würden.

Als Proviant für unterwegs habe ich 6 Äpfel und 1,5 Liter Wasser mitgenommen und wie immer zur Sicherheit und als Backup noch 5 Hypo-Fit Beutel.

Die Strecke führte mich zunächst über zwei ordentliche Anstiege nach Marktheidenfeld (28 km) um von dort schön flach am Main entlang nach Wertheim (51 km) zu radeln. Zwischendurch, ungefähr bei Kilometer 35 gab's die erste Blutzuckermessung die mit 141 mg/dl überraschend perfekt aussah - darauf gleich einen Apfel ;-)

Von Wertheim aus ging es an der Tauber entlang mit endlich wieder einigen kleineren Anstiegen nach Tauberbischofsheim (81 km) weiter. Ungefähr bei Kilometer 67 hatte ich nicht nur 3 oder 4 von 6 Äpfeln schon verdrückt, sondern auch die zweite immer noch äußerst erfreuliche Blutzuckermessung von 107 mg/dl zu verzeichnen - darauf erst mal drei weitere BCAA Kapseln. Knapp 3 Kilometer weiter etwa bei Kilometer 70 füllte ich die Trinkflaschen im Biergarten mit Wasser auf und die schon leicht erschöpften Muskeln durften sich an einem leckeren Eis erfreuen.

Von Tauberbischofsheim aus ging es noch ein kurzes Stück weiter in Richtung Bad Mergentheim bis nach Distelhausen (86 km) direkt vor der Distelhäuser Brauerei wo nicht nur folgendes Bild entstand, sondern auch der Aufbruch in Richtung zurück nach Hause.


Auf dem Heimweg musste ich natürlich noch einmal die Trinkflaschen in einem Biergarten auffüllen und einem weiteren "kleinen" Eis mit zwei Kugeln Stracciatella konnte ich auch nicht widerstehen. Gut gestärkt, aber bei Kilometer 96 schon ein "bisschen" Müde, ging es von hier an die nächsten 15 Kilometer immer intensiver Bergauf. Die letzte Blutzuckermessung gegen 18:15 Uhr bei Kilometer 109 kurz vor dem steilsten Anstieg lag mit 78 mg/dl leider nicht mehr im Wohlfühlkorridor und so musste ein Hypo-Fit eingeworfen werden. Das hat mich dann auch ganz gut nach Hause gebracht und am Ende standen mit 124,47 Kilometer ein neuer Rekordwert auf dem Tacho.


Zu Hause angekommen beginnt das übliche "Post-Workout" Verfahren:
  • Abschließende Blutzuckermessung: 88 mg/dl (Yeah!)
  • 1 Glas Wasser mit Magnesium Citrate Powder (250mg Magnesium)
  • 3 BCAA Kapseln
  • Abendessen Rumpsteak mit Potatos:



Die Basalmenge am Abend habe ich um 20 Prozent reduziert und zum Frühstück heute Morgen waren es dann 89 mg/dl. Gelungener Abschluss und irgendwie fühle ich mich gerade so gut, dass ich heute schon wieder auf's Rad steigen könnte ;-)


Montag, 15. Juli 2013

Viva Las Vegas mit Diabetes & Keto Premiere

“Experience is something you don't get until just after you need it.”
Vor ziemlich genau einem Jahr habe ich einen einwöchigen Urlaub in Las Vegas verbracht. Es war Mitte Juli und in Vegas hatte es tagsüber über 40° Celsius und nachts immer noch um die 30°.

Viva Las Vegas
Zu dieser Zeit hatte ich gerade ein 12wöchiges sehr intensives Trainigsprogramm (Athlean-X) mit einer extrem gesunden Ernährung ohne jegliche Cheat-Meals hinter mir. Entprechend super war meine Insulinsensitivität - also ich benötigte wirklich sehr, sehr wenig Insulin.

Leider habe ich die berühmt berüchtigten Las Vegas Buffets zu Hause nicht eingeplant und mir wurde in Vegas schnell klar, dass mein Insulin Vorrat knapp werden könnte. Es hat allerdings ganz, ganz knapp wieder bis nach Deutschland gereicht. Puh.

Köstlicher Cheesecake


Nichts desto trotz, hatte ich ja seit 12 Wochen nichts Süßes gegessen und daher auch beim ersten Buffet so richtig, aber wirklich RICHTIG zugeschlagen! Und natürlich total verschätzt und vor allem den verzögernden Effekt vom Fett und der Menge in Verbindung mit der Magenverweildauer / Verdauung extrem unterschätzt.

Ins Bett bin ich mit einem halbwegs akzeptablen Wert - ich glaube so um die 140-180 mit einer entsprechenden Korrektur. Aufgewacht bin ich viele Stunden später mit einem Wert von 595 !!!
Normalerweise habe ich sehr selten hohe Werte in den letzten Jahren gehabt oder gemessen - aber nie war mir dabei Übel oder ging es mir schlecht. Aber in Vegas ging es mir bei diesem Wert zu diesem Zeitpunkt wirklich ziemlich dreckig.

Natürlich hatte ich keine Keton-Messstreifen dabei, denn bislang hatte ich noch keine Ketoazidose / Entgleisung. Alleine im Hotelzimmer war also eine fantastische Gelegenheit für eine Premiere :-(

Aber mit extrem viel Insulin und noch mehr Diet Cherry Coke und Dr. Pepper als sonst bei den Temperaturen verging die Übelkeit nach ein paar Stunden und die Werte sanken auch ganz gut.

Was habe ICH daraus gelernt:

  1. Mindestens die doppelte Menge an Insulin mitnehmen, die man sonst für den Zeitraum zu Hause braucht plus nochmal min. 1 Ampulle extra.
  2. Keton-Teststreifen gehören in den Kulturbeutel.
  3. Wenn ich wirklich sehr viel gegessen habe, stelle ich mir lieber im iPhone einen Timer um nach 2-3 Stunden in der Nacht den Blutzucker zu kontrollieren um frühzeitig gegensteuern zu können.
  4. Lieber mit dem Diabetologen vorab solche Situationen besprechen als sich auf "Mehr Glück als Verstand" zu verlassen.
Auf diese Erfahrung hätte ich gerne verzichtet, aber bei dieser höchstwahrscheinlichen Entgleisung ist es bislang in meiner "Diabetes-Karriere" geblieben.

PS: Danach ging es erstmal an den Pool zur Entspannung.
MGM Grand Pool Complex

Sonntag, 14. Juli 2013

Aller Anfang ist schwer - Motivation macht`s

Und das meine nicht nur was den ersten Post in einem Blog betrifft ;-)

Ich habe seit dem Jahr 2002 Diabetes Typ 1 und war zu Beginn leider nicht gerade in guter, fachmännischer ärztlicher Betreuung. Etwa ein Jahr später machte ich einen "Zwischenstopp" im Krankenhaus - aber so richtig "Klick" hatte es noch nicht gemacht.

Der anschließende Wechsel vom Hausarzt zum Diabetologen und der Umstellung von einem Mischinsulin (Yep, ich wurde praktisch vom Hausarzt wie ein Typ 2er "eingestellt") zur ICT und eine ambulante sehr gute Einstellung über mehrere Tage war wirklich ein Segen.

Bis ins Jahr 2011 habe ich mich irgendwie mit mehr Glück als Verstand durchgekämpft. Teilweise habe ich nur 1-mal pro Woche gemessen und auf gut Glück gespritzt und trotzdem recht gute, jedoch tendenziell schwankende und langsam stets steigende HbA1c Werte gehabt. Gewichts-mäßig ging es jedoch stetig bergauf :-(

ABER im Jahr 2011 kamen viele Dinge zusammen und haben mich auf die richtige Bahn gebracht. Kurz und knapp waren das unter anderem:
  • Social Media / Diabetes Blogs
    Kontakt und Erfahrungsaustausch mit anderen Typ-1 Diabetikern über die sozialen Medien wie Twitter und Facebooks und das Lesen von unzähligen Blog-Posts.
    Ganz besonders zu erwähnen:
    Ilka @ mein-diabetes-blog.com & Steff @ diabetes-leben.com
  • iPhone 4 und iBG*Star
    Der Umstieg auf ein Smartphone ermöglichte mir die Nutzung des iBG*Star Messgeräts und die Nutzung einiger wirklich super Diabetes- & Ernährungs-Apps
  • Sport / Fahrrad / Pulsuhr
    Das hätte ich mir niemals geträumt. Aus "Sport ist Mord" und einem langsamen Start mit ich glaube 8 oder 10km Radfahren wurden 5-7 mal Sport in der Woche und schon mal eine 120km Tour. Dank Polar Pulsuhr war der Fortschritt der Fitness genauso gut messbar wie der Verlust von Körperfett und Aufbau von Muskelmasse auf der Waage.

All dies u.v.m. löste bei mir eine bislang nicht gekannte Diabetes Motivation aus. Ich habe angefangen regelmäßig und sehr häufig meinen Blutzucker zu messen, Mahlzeiten aufs Gramm Kohlenhydrate genau zu berechnen und die entsprechende Insulin-Dosis zu kalkulieren. 
Diese Motivation verspüre ich heute noch genauso - natürlich gibt es hin und wieder mal den einen oder anderen Durchhänger, aber in das "alte Muster" möchte ich nicht mehr zurück.

Heute kann ich an etwa 5-6 von 7 Tagen in der Woche eine sehr disziplinierte und äußerst gesunde Ernährung vorweisen und führe ein Kraft- und Ausdauertraining nun seit knapp 2,5 Jahren an durchschnittlich 5 Tagen pro Woche durch.


Ich freue mich jedenfalls darauf in meinen zukünftigen Blog Posts sowohl ein bisschen aus der Vergangenheit und meinem Weg zum "Heutigen-Ich" zu plaudern (vielleicht hilft dies ja schon dem ein oder anderen Leser) als auch auf aktuelle Ereignisse und Umstände einzugehen.